Miguel Indurain: Der "Außerirdische" fährt einen neuen Rekord



Der Versuch war dann tatsächlich deutlich langsamer als 55 oder 56 km/h. Er startete ziemlich langsam und brauchte 20 km, bis er Graeme Obrees Zwischenzeiten egalisiert hatte. Nachdem er einen Durchschnitt von 53 km/h erreicht hatte, wurde er wieder langsamerund benötigte eine deutliche Tempoverschärfung zwischen 30 und 35 km, um über der 53 km/h Marke zu bleiben. Er verwendete ein Pinarello Carbon-Rad mit einem sehr flachen aerodynamischen Rahmen sowie zwei Campagnolo Scheibenrädern.

In einem Artikel von Dr. Michele Ferrari auf "53x12.com" (in Englisch) schreibt Ferrari, das Indurain, 5 Wochen nach der Tour de France, möglicherweise nicht in seiner Bestform war. Er bemängelt weiterhin Indurains aerodynamische Position auf dem Rad (aber wie oben gesagt, bei den Zeitfahren auf der Straße spielte dies merkwürdigerweise bis dahin keine Rolle !?) Wichtiger scheint mir vielmehr die Tatsache, dass die Geschwindigkeit auf einer Radrennbahn während einer Runde nicht konstant ist, es ist ein dauerndes Beschleunigen und Abbremsen jeweils in den Kurven und auf den Geraden. Bei einem schweren Athleten (Indurain war ca. 15 kg schwerer als die meisten Fahrer) machen sich die Bescheunigungskräfte natürlich stärker bemerkbar. Weiterhin sind die Zentrifugalkräfte in den Kurven bei über 50 km/h nicht zu vernachlässigen, auch dies ein weiterer Nachteil für  den großen und schweren Indurain. (Nicht zufällig wählte Ondrej Sosenka  - 2 Meter groß - bei seinem UCI-Stundenweltrekord 2005 die Bahn in Moskau mit einer Länge von 333 m, auf der die Zentrifugalkräfte im Vergleich zu einer 250 m Bahn definitiv geringer sind...)

Ein wissenschaftlicher Artikel mit allen Details zum Rekord findet man hier:
Padilla, MujikaI, Angulo and Goiriena: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/entrez/...t_uids=11007591   
(Der Link führt auf die Seite mit dem "Abstract", von dort kann man den ganzen Artikel umsonst downloaden)

Video der Stundenweltrekorde von 1994 (Obree, Indurain, Rominger) auf Youtube

Videoclips des Versuchs (in Spanisch) auf youtube:
Part 1 Part 2 Part 3 Part 4 Part 5 Part 6 Part 7

 

Getty Images


pedrodelgado.com


Zurück zur Stundenweltrekord-Seite